Psychologists & Psychotherapists for Future

Ich bin im letzten Jahr der Gruppe Psychologists for Future und Psychotherapists for Future (Psy4F) beigetreten.


Gemeinsam für das Klima

Wir haben uns im Mai 2019 als ein überinstitutioneller und überparteilicher Zusammenschluss von Psycholog*innen, ärztlichen/psychologischen Psychotherapeut*innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen gegründet. Unser Hauptanliegen ist es, unsere spezifische Expertise aktiv in die Debatte um die Sicherung und Gestaltung der Zukunft von uns Menschen auf der Erde einzubringen.

 

Es geht, sowohl individuell als auch gesellschaftlich, um die Förderung von Klimaresilienz. D. h. wir möchten das Bewusstwerden der Klimakrise, den emotionalen Umgang damit sowie konstruktives Handeln fördern sowie Klima-Engagierte und Klima-Gruppen in ihren Tätigkeiten unterstützen.

Wir unterstreichen nachdrücklich die Forderungen der Fridays-for-Future-Bewegung (www.fridaysforfuture.org) nach einem schnellen und konsequenten Handeln und einem grundsätzlichen klimapolitischen und gesellschaftlichen Paradigmenwechsel.

Weitere Informationen hierzu: www.psychologistsforfuture.org


© Fridays for Future Deutschland


„Nothing exists independently.“

 Dalai Lama


Mein konkretes Engagement

Ich biete Workshops an für FFF-Aktivist*innen mit folgendem Thema:


  • Nachhaltiger Aktivismus: Wie kann ich mein Engagement so gestalten, dass ich mir selbst nicht schade und meine Kraft nicht verliere?

  • Stressbewältigung: Wie kann ich den Stress bewältigen, der durch Sorge, Angst und Ohnmachtsgefühle entsteht?
  • 
Selbstfürsorge: Was kann ich konkret tun, um gut für mich zu sorgen?

  • Gemeinsamer Austausch: Welche Erfahrungen habe ich bislang als Klima-Aktivist*in gemacht?


Außerdem biete ich Einzelberatung an für FFF-Aktivist*innen
 an. Beide Angebote sind kostenfrei.


Interessiert?
Dann meldet Euch gern bei mir!


Außerdem bin ich langjähriges
Greenpeace-Förder-Mitglied.